Das Fach Werte und Normen am Antonianum

Werte und Normen

Das Fach, das in anderen Bundesländern als Ethik- oder Philosophieunterricht gegeben wird, setzt sich in Niedersachen aus den drei Bezugswissenschaften Philosophie, Religions- und Sozialwissenschaft zusammen. Es ist damit breit gefächert, um vielen wichtigen Fragen des Lebens (und jedes einzelnen) zu begegnen. Allerdings stellen wir keine Antworten bereit, sondern zeigen auf, wie Probleme betrachtet werden können, und erproben Methoden, (selbst-) kritisch mögliche Antworten zu hinterfragen, an Wertmaßstäben zu messen und unter neuen Blickwinkeln zu ethisch fundierten Schlüssen zu gelangen. Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, sich im selbst-bewussten Umgang mit sich und anderen den Herausforderungen der Zukunft zu stellen.

Das Fach, das im Prinzip fachfremd unterrichtet wird (der Studiengang wurde in Niedersachsen für Gymnasien erst 2001/2 eingerichtet), wird seit 2008 lückenlos in allen Jahrgangsstufen als Alternative zum evangelischen oder katholischen Religionsunterricht erteilt, was unter den Gymnasien der Region beispielhaft ist.

Die Kolleginnen und Kollegen des Faches bereiten mit ihrem Hintergrund aus ihren Fächern Philosophie, evangelische Religion, Deutsch, Politik, Kunst und Geschichte einen reichhaltigen Boden an Wissen und Zugriffsweisen auf die zu unterrichtenden Inhalte.

 

 

 

Unsere Fachgruppe mit ihrem Elternvertreter (von links):

Herr Schaper (Elternvertreter), Herr Babilon, Frau Meinen-Noltmann, Frau Herbst, Herr Müther.

Seit dem 01.02.2014 unterstützt und bereichert Herr Meyer als Referendar unsere Fachgruppe.