Das Fach Mathematik am Antonianum

Die Mathematik wird zwar immer in einem Atemzug mit den Naturwissenschaften genannt, gehört aber zu den Geisteswissenschaften. Sie ist eine der ältesten Wissenschaften überhaupt – exakt, faszinierend und nützlich.

Der Mathematikunterricht fördert grundlegende intellektuelle Fähigkeiten wie Ordnen, Verallgemeinern, Abstrahieren und logisches Denken.

Neben dem abstrakten, reinen Zweig der Mathematik ist sie eine in vielen Bereichen anwendbare Wissenschaft. Sie ist unentbehrlich für die Naturwissenschaften, für Technik und Wirtschaft, wo sie Modelle bereitstellt zur Beschreibung der Wirklichkeit.

Der Mathematikunterricht erfolgt auf der Grundlage des Kerncurriculums und des schulinternen Curriculums. Der Unterricht erfolgt durchgängig von der Klasse 5 bis zur Qualifikationsphase (auf grundlegendem oder erhöhtem Niveau).

Wir arbeiten zur Zeit in der Sekundarstufe 1 mit dem Lehrwerk Lambacher Schweizer, Klett Verlag, in der Einführungsphase mit dem Lehrwerk Neue Wege und in der Qualifikationsphase mit dem Lehrwerk Elemente der Mathematik, letztere beide aus dem Schroedel Verlag.

In Klasse 7 wird der graphikfähige Taschenrechner TI 84 Plus CET von Texas Instruments eingeführt. Zudem werden unterstützend Computerprogramme wie Excel und Geometrieprogramme wie GeoGebra oder Euklid im Laufe der Schuljahre eingeführt und in den Unterricht integriert.

Ergänzend zum Unterricht können interessierte und besonders begabte Schülerinnen und Schüler Klassen 5 und 6 am Wettbewerb „Mathe Plus“ teilnehmen, eine Vorstufe der Mathematikolympiade. Interessierte ältere Schüler werden durch die Teilnahme an der Mathematikolympiade oder dem Bundeswettbewerb Mathematik gefördert.

Ein fester Termin im Schuljahr ist der 3.Donnerstag im März, der Tag des Känguruwettbewerbs. Hier stellt das Gymnasium Antonianum in jedem Jahr eine hohe Teilnehmerzahl.

Barbara Schneider