Kunst am Antonianum

Kunst

Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.

(Pablo Picasso)

Schulkunst bewegt sich in unseren Augen genau zwischen den beiden Polen, die Picasso hier erwähnt. Das Entfalten der eigenen Gestaltungskraft und die schrittweise, altersgemäße Entwicklung der technischen Fertigkeiten sind die Grundlage des Faches. Jeder kann bei uns viel Neues lernen, erfahren, einüben und am Ende stolz präsentieren, denn auf den Lernfortschritt, auf den persönlichen Erfolg kommt es an!

Wir sind ein Fach, in dem sich Theorie und Praxis verzahnen, so dass sich jeder darin wiederfinden kann. In der Theorie sind Analysefähigkeit, Kombinationsgabe und Wissen gefragt, in der Praxis Geschick, Disziplin und vor allem Übung. Die Vielfältigkeit der Themen bietet umfassende Grundlagen in verschiedenen Techniken, von der Malerei mit Deckfarben über die Zeichnung mit der Feder oder das Schnitzen von Seifenskulpturen bis hin zum Linolschnitt oder der Arbeit mit Acryl auf Leinwand.

Das Fach ist in den letzten Jahren vielen Veränderungen unterworfen gewesen. Insbesondere durch die neuen Kerncurricula Sek I (2012, neu G9 2016) haben sich die Inhalte stark verdichtet. Wir bemühen uns, dem mit kreativen, aber zielgerichteten Aufgaben und Projekten zu begegnen. Besonders wichtig ist uns der aufbauende Unterricht mit transparenten Anforderungen und Bewertungskriterien. Enge Absprachen und ein beständiger Austausch untereinander sind uns ebenso ein großes Anliegen wie die Offenheit gegenüber neuen Ideen und Zugängen, mit denen wir die Kreativität aller Beteiligten zu schüren hoffen. In unseren seit dem Schuljahr 2006/7 durchgeführten Leistungskursen bieten wir die Gelegenheit, die erworbenen und zu entwickelnden Ansätze bis zur Studienfähigkeit auszubauen.

Aus Überzeugung bemühen wir uns um außerschulische Lernorte (Zusammenarbeit mit der Universität Vechta, Museumsbesuche und Projekte in Museen, documenta-Fahrten u.Ä.) und freuen uns über alle Schülerinnen und Schüler, die diese Gelegenheiten mit Freude und Neugier annehmen.

 

 

 

 

Storyboard Klasse 10

Storyboard   Max Bechthold, Jg. 10